SIUDMAK – Phantastische Welten - Oktober 2005 bis Januar 2006

23. Oktober 2005 – 29. Januar 2006
Der polnische Künstler Wojtek Siudmak, der seit 1966 in Frankreich lebt, gilt als einer der bedeutendsten Vertreter des phantastischen Realismus.

Der phantastische Realismus, der eine irreale Vision mit den Mitteln naturalistischer Darstellung verbindet, ist in jenem Surrealismus verankert, dessen Hauptvertreter Salvador Dalí, René Magritte und Paul Delvaux sind. Siudmaks Virtuosität, die dreidimensionale Illusion des Raums zu gestalten, sein Gefühl für Licht und Schatten sowie seine linearen und weiten Perspektiven stehen am ehesten Dalí nahe. Siudmak fügt den surrealistischen Ausdrucksmitteln eine sehr persönliche und rein hyperrealistische Note hinzu, bei der sich technische Vollkommenheit mit einer überströmenden und höchst originellen Fantasie verbindet. Er bezeichnet sich selbst als phantastischen Hyperrealisten und betont die Eigenständigkeit seiner Kunst. Zeitlos, weit entfernt von theoretischen Diskussionen und Modeerscheinungen, entfaltet sich die Kunst von Siudmak in einem privilegierten Raum. Er fasziniert durch eine seltene Inspiration, die außerhalb jeglicher Norm liegt, und durch einen großen intellektuellen Reichtum. Es entfaltet sich ein einzigartiges Universum voller persönlicher Symbolik, erfüllt von imaginären Konstruktionen mit sonderbaren und unerwarteten Verschachtelungen. Als symbolistischer Maler ist Siudmak auf seine Weise auch ein Philosoph, der die Welt und ihre Lebewesen mit Offenheit und Freiheit betrachtet. Er lädt uns zu einer Reise ohne Grenzen ein, eine Reise durch die Welten seines phantastischen Universums. Hier herrscht seine Devise: „Nur der Traum lässt uns unüberwindliche Hindernisse bezwingen“.
Siudmak hat es verstanden, ein großes Publikum von Kunstliebhabern zu erobern und ein positives Echo bei der Jugend zu finden, die in dieser Malerei ihre Sehnsucht nach Zerstreuung und ihr Verlangen der Wirklichkeit zu entfliehen, wiederfindet.
Seine Werke, die auf der ganzen Welt verstreut sind, finden Verwendung als Plakate für Kino, Theater und Museen. Mit ihnen werden anspruchsvolle Ereignisse wie das Filmfestival in Cannes, das „Festival International du Film Fantastique et de Science-Fiction“, das „Marais-Festival“ in Paris und das „Festival des Films du Monde“ in Montreal beworben. Große Industrieunternehmen illustrieren mit den Gemälden des Künstlers ihre Forschungsergebnisse und ihre technologischen Erfolge. Siudmak arbeitet mit verschiedenen Kunst-galerien und Verlagshäusern in aller Welt zusammen. Seit 1988 finden in vielen Städten Europas und der ganzen Welt Ausstellungen mit Retrospektiven seiner Werke statt, die den außergewöhnlichen Umfang der Erkundungen des Künstlers seit 1970 zeigen.
In Frankreich wurde die erste Retro-spektive im „Palais de Tokyo“ in Paris im Jahr 1989 gezeigt. Im Februar 2000 fand eine gigantische Projektion der Werke des Malers auf der Fassade des Tempels von Ramses III in Luxor in Ägypten statt. Die einmalige Präsen-tation im Pariser Eiffelturm zur Jahrtausendwende machte Siudmak in seiner Wahlheimat Paris und in ganz Frankreich noch bekannter, und verschiedene Fachzeitschriften verliehen ihm den Titel „Mensch des Jahres“. In Polen wurde 2004 ein Zyklus von Ausstellungen in fünf großen Städten organisiert, der im Nationalmuseum in Warschau seinen Abschluss fand.


Öffnungszeiten

23. Oktober 2005 – 29. Januar 2006
Dienstag bis Sonntag täglich von 14.00 – 17.00 Uhr
(Am 24., 25., 26., 31. Dezember und 1. Januar geschlossen)

Eintrittspreise

Eintritt: € 4,- / ermäßigt € 2,-
Kinder bis 10 Jahre: Eintritt frei!
Für Gruppen und Schulklassen nach telefonischer Absprache unter: 07139/3924

Schirmherr(en)

Prof. Dr. Roman Herzog
Bundespräsident a. D.
Claude Martin
Botschafter der Französischen Republik
Dr. Andrzej Byrt
Botschafter der Republik Polen

Förderer & Partner

Alle Förderer & Partner des Museums finden Sie hier

CatherineZoomCatherine

Die Erde bietet ihre Schätze anZoomDie Erde bietet ihre Schätze an

Die zwei Gesichter der SeeleZoomDie zwei Gesichter der Seele

Eröffnung der AusstellungZoomEröffnung der Ausstellung

Führung durch die AusstellungZoomFührung durch die Ausstellung

Plakat zur AusstellungZoomPlakat zur Ausstellung